Suche
  • Kathrin Kuck

„GESUNDES NEUES“

Susann B., Recklinghausen

Wie lange wünscht man sich eigentlich ein "Gesundes neues Jahr"? Das frage ich mich immer wieder. Teilweise finde ich es nervig und habe den Eindruck, der Alltag hat mich schon längst eingeholt. Andererseits ist es ja wohl eine Tradition, von der ich mich nicht ausschließen will. Haben Sie einen Tipp?


Seit 4 Tagen haben wir 2019. Einige von uns gehen das neue Jahr langsam an und starten erst nach den „Heiligen Drei Königen“ in den Alltag, aber die meisten sind schon wieder mittendrin. Und besonders diesen Menschen stellt sich inzwischen oft die Frage, wie lange es üblich ist, seinen Mitmenschen beste Wünsche für das neue Jahr mit auf den Weg zu geben. Doch dafür gibt es, wie so oft, keine feste Regel und hängt vor allem von der Beziehung zu der jeweiligen Person ab.

Wenn Silvester die Korken knallen liegen sich alle in den Armen und wünschen sich alles Gute für das neue Jahr. Aber wie lange sollte man sich im neuen Jahr gute Wünsche übermitteln, ohne dass es lästig wird?

Bei einer kleinen Wanderung am Neujahrstag wünschten mir zum Beispiel wildfremde Menschen, denen ich begegnete Gesundheit und Glück. Das fühlte sich gut an und ist ein schöner Brauch. Gestern habe ich im Supermarkt meiner Lieblingsverkäuferin alles Gute für 2019 gewünscht, sie war zunächst etwas verdutzt, immerhin saß sie bereits seit 2 Tagen wieder an der Kasse und hat schon etliche Kunden abkassiert. Trotzdem hatte ich den Eindruck, dass sie sich über meine Wünsche freute. Hätte ich mich ohne diese von ihr abkassieren lassen, wäre ich mit leichtem Unbehagen aus der Situation gegangen. Hören wir also vor allem auf unser Bauchgefühl, wenn wir anderen begegnen. Egal, ob es die Nachbarin, der Postbote oder sonst wer ist. Menschen, die uns am Herzen liegen freuen sich auch in der zweiten Januarwoche noch über unsere guten Wünsche, wenn wir zuvor dazu keine Gelegenheit hatten. Viel wichtiger als das WANN ist das WIE. Ein in die Runde geworfenes „Gesundes Neues“ klingt floskelhaft, oberflächlich und nicht aufrichtig. Besser ist eine Formulierung, die Sie direkt an die jeweilige Person richten.

Ich wünsche Ihnen für 2019 alles Gute, bleiben Sie vor allem gesund, Ihre Kathrin Kuck

57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen